www.acad.jobs : academic jobs worldwide – and the best jobs in industry
                
     
Position: Referent*in in der Abteilung "Service Institute und Wissenschaft&#034
Institution: Österreichische Akademie der Wissenschaften
Location: Wien, Austria
Duties: Schnittstellenfunktion zwischen Präsidium, Zentraler Verwaltung und naturwissenschaftlichen Forschungsinstituten der ÖAW; Vorbereitung von institutsbezogenen Entscheidungen des Präsidiums; Einleitung und Umsetzung von Institutsentwicklungsmassnahmen; Begleitung der Evaluierungs- und Berufungsverfahren von wissenschaftlichem Führungspersonal; Betreuung der (Aufsichts-) Gremien, Kommissionen sowie eigenverantwortliche Organisation, Vor- und Nachbereitung dieser Sitzungen; Aufbereitung und Recherche von Informationen im Bereich Naturwissenschaften
Requirements: Erfolgreich abgeschlossenes Universitätsstudium im Bereich Naturwissenschaften, vorzugsweise mit Promotion; Mehrjährige einschlägige Berufserfahrung, beispielsweise in der Administration einer wissenschaftlichen Einrichtung oder einem forschungsnahen Unternehmen; Fundierte Kenntnisse im Projektmanagement; Affinität zu Fragestellungen in Personalwesen und Finanzen; Ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse (verhandlungssicher) in Wort und Schrift
   
Text: Job ID: ZVDII151ADM121 An der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW), Österreichs zentraler ausseruniversitärer Einrichtung für Wissenschaft und Forschung, ist in der Direktion für Institute und Infrastruktur zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Position als REFERENT*IN in der Abteilung „Service Institute und Wissenschaft“ im Ausmass von Teil- oder Vollzeit in Karenzvertretung zu besetzen. Ihr Tätigkeitsbereich: • Schnittstellenfunktion zwischen Präsidium, Zentraler Verwaltung und naturwissenschaftlichen Forschungsinstituten der ÖAW • Vorbereitung von institutsbezogenen Entscheidungen des Präsidiums • Einleitung und Umsetzung von Institutsentwicklungsmassnahmen • Begleitung der Evaluierungs- und Berufungsverfahren von wissenschaftlichem Führungspersonal • Betreuung der (Aufsichts-) Gremien, Kommissionen sowie eigenverantwortliche Organisation, Vor- und Nachbereitung dieser Sitzungen • Aufbereitung und Recherche von Informationen im Bereich Naturwissenschaften • Entwicklung analytischer und strategischer Konzepte • Enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit allen Bereichen der Zentralen Verwaltung und den Forschungsinstituten Ihr Profil: • Erfolgreich abgeschlossenes Universitätsstudium im Bereich Naturwissenschaften, vorzugsweise mit Promotion • Mehrjährige einschlägige Berufserfahrung, beispielsweise in der Administration einer wissenschaftlichen Einrichtung oder einem forschungsnahen Unternehmen • Fundierte Kenntnisse im Projektmanagement • Affinität zu Fragestellungen in Personalwesen und Finanzen • Ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse (verhandlungssicher) in Wort und Schrift • Ausgeprägtes analytisches und konzeptionelles Denkvermögen • Signifikante Kommunikationsstärke, Serviceorientierung und Flexibilität Unser Angebot: • Interessantes und abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld in einer der traditionsreichsten und zugleich dynamischsten wissenschaftlichen Einrichtungen Österreichs (www.oeaw.ac.at) • Attraktive Gleitzeitregelung • Zentrale Innenstadtlage Wir bieten ein monatliches Bruttogehalt lt. KV der ÖAW von min. € 3.603,45 basierend auf einer Vollzeitstelle, mit der Bereitschaft zur Überzahlung abhängig von Qualifikation und Berufserfahrung. Unser Angebot wendet sich an kommunikationsstarke Persönlichkeiten mit sicherem Auftreten, die es verstehen, komplexe Zusammenhänge klar und verständlich darzustellen und Freude sowohl an der Arbeit im Team als auch an einer eigenverantwortlichen Tätigkeit haben. Wir würden uns freuen, Ihr Interesse an dieser Position geweckt zu haben und ersuchen Sie, Ihre aussagekräftige schriftliche Bewerbung samt Lebenslauf, Zeugnissen bzw. Urkunden und Dienstzeugnissen per E-Mail an bewerbung@oeaw.ac.at unter Angabe der Job ID: ZVDII151ADM121 zu senden. Die Österreichische Akademie der Wissenschaften betreibt eine antidiskriminatorische Anstellungspolitik und legt Wert auf Chancengleichheit und Diversität. Insbesondere wird eine Erhöhung des Frauenanteils in Leitungspositionen und bei wissenschaftlichem Personal angestrebt. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.
Please click here, if the job didn't load correctly.







Please wait. You are being redirected to the job in 3 seconds.