www.acad.jobs : academic jobs worldwide – and the best jobs in industry
                
     
Position: Juniorprofessur (W1) Computational Materials Science mit Tenure Track nach W3
Institution: Universität Bayreuth
Department: Fakultät für Ingenieurwissenschaften
Location: Bayreuth, Bayern, Germany
Duties: Gesucht wird eine ingenieurwissenschaftlich geprägte Persönlichkeit mit einem ausgeprägten Forschungsprofil und fundierten Kenntnissen in einem der folgenden Gebiete: Materialtaxonomie und -ontologie: Schaffen einer gemeinsamen Sprache und Entwicklung KI-unterstützter Datenbankstrukturen; Grey-Box-Materialmodelle: Kombinationen aus Simulation bzw. physikalischen Modellen mit realen Daten; Datengetriebene Materialverarbeitung: Nutzung von Verarbeitungsdaten für maschinelles Lernen und prädiktive Aussage zu verfahrens- bzw. fertigungstechnisch bedingten Eigenschaften
Requirements: Einstellungsvoraussetzungen sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen ein abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches Studium, pädagogische Eignung und die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die herausragende Qualifikation einer Promotion nachgewiesen wird
   
Text: Die Universität Bayreuth ist eine forschungsorientierte Universität mit international kompetitiven und interdisziplinär ausgerichteten Profilfeldern in Forschung und Lehre. An der Universität Bayreuth ist in der Fakultät für Ingenieurwissenschaften zum nächstmöglichen Zeitpunkt Juniorprofessur (W1) Computational Materials Science mit Tenure Track nach W3 im Beamtenverhältnis auf Zeit zu besetzen. Gesucht wird eine ingenieurwissenschaftlich geprägte Persönlichkeit mit einem ausgeprägten Forschungsprofil und fundierten Kenntnissen in einem der folgenden Gebiete: Materialtaxonomie und -ontologie: Schaffen einer gemeinsamen Sprache und Entwicklung KI-unterstützter Datenbankstrukturen Grey-Box-Materialmodelle: Kombinationen aus Simulation bzw. physikalischen Modellen mit realen Daten Datengetriebene Materialverarbeitung: Nutzung von Verarbeitungsdaten für maschinelles Lernen und prädiktive Aussage zu verfahrens- bzw. fertigungstechnisch bedingten Eigenschaften Die Bewerberinnen oder Bewerber (m/w/d) sollen in der Forschung durch einschlägige Publikationen in nationalen und internationalen Fachzeitschriften wissenschaftlich bezogen auf die Karrierestufe sehr gut ausgewiesen sein und in der akademischen Lehre eine engagierte Haltung erkennen lassen. Erfahrungen in der interdisziplinären Lehre und Forschung werden ebenso wie eine internationale Vernetzung begrüsst. Eine Zusammenarbeit mit bestehenden Lehrstühlen der Fakultät für Ingenieurwissenschaften, der Angewandten Information und die Mitwirkung in fakultätsübergreifenden Profilfeldern (Neue Materialien und anderen) sowie die Kooperation mit ausseruniversitären Einrichtungen (Neue Materialien Bayreuth GmbH und anderen) wird erwartet. Konzepte hierzu sind ausdrücklich erwünscht. In der Lehre soll die zukünftige Juniorprofessur insbesondere die Bachelor- und Masterstudiengänge Materialwissenschaft und Werkstofftechnik stärken und ausbauen. Die Fähigkeit und Bereitschaft Lehrveranstaltungen in deutscher und englischer Sprache abzuhalten werden vorausgesetzt. Einstellungsvoraussetzungen sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen ein abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches Studium, pädagogische Eignung und die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die herausragende Qualifikation einer Promotion nachgewiesen wird. Sofern vor oder nach der Promotion eine Beschäftigung als wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) oder als wissenschaftliche Hilfskraft (m/w/d) erfolgt ist, sollen Promotions- und Beschäftigungsphase zusammen nicht mehr als sechs Jahre betragen haben. Des Weiteren gelten die in §7 der Bayreuth-Track-Satzung der Universität Bayreuth genannten Einstellungsvoraussetzungen. Die Ernennung erfolgt zunächst für die Dauer von 3 Jahren in einem Beamtenverhältnis auf Zeit. Eine Verlängerung der Juniorprofessur soll mit Zustimmung der Juniorprofessorin bzw. des Juniorprofessors (m/w/d) im Laufe des dritten Jahres um bis zu weitere 3 Jahre erfolgen, wenn sie bzw. er sich als Hochschullehrerin bzw. Hochschullehrer (m/w/d) bewährt hat. Die Lehrverpflichtung beträgt derzeit in der ersten Phase 5 Lehrveranstaltungsstunden und in der zweiten Phase 7 Lehrveranstaltungsstunden. Die Universität Bayreuth schätzt die Vielfalt ihrer Beschäftigten als Bereicherung und bekennt sich ausdrücklich zum Ziel der Chancengleichheit der Geschlechter. Wissenschaftlerinnen werden hierbei mit Nachdruck um ihre Bewerbung gebeten. Personen, die mehr Vielfalt in das Forschungs- und Lehrprofil der Universität Bayreuth einbringen, sind ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen. Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) mit Kindern sind sehr willkommen. Die Universität Bayreuth ist Mitglied im Best-Practice Club „Familie in der Hochschule e.V.“, hat erfolgreich am HRK-Audit „Internationalisierung der Hochschule“ teilgenommen und bietet einen Dual Career Support. Personen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen (Lebenslauf mit Schriftenverzeichnis, Lehrerfahrung, Drittmitteleinwerbung, Zeugnisse und Urkunden) werden bis zum 31.10.2021 webbasiert unter https://uni-bayreuth.berufungsportal.de erbeten an den Dekan der Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Prof. Dr.-Ing. Frank Döpper. Der Dekan steht für Fragen und weitere Informationen unter dekanat.ing@uni-bayreuth.de zur Verfügung. Die Unterlagen werden nach Beendigung des Berufungsverfahrens gemäss den Anforderungen des Datenschutzes gelöscht. Stellenanzeige als PDF-Dokument
Please click here, if the job didn't load correctly.







Please wait. You are being redirected to the job in 3 seconds.