www.acad.jobs : academic jobs worldwide – and the best jobs in industry
                
     
Position: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)
Institution: Universität Bayreuth
Department: Institut für Medizinmanagement und Gesundheitswissenschaften (IMG)
Location: Bayreuth, Bayern, Germany
Duties: Projektleitung und Mitwirkung an einem Forschungsprojekt zur patientenzentrierten Versorgung, mit Fokus auf Interventionen der Telenachsorge bei Jugendlichen mit Adipositas; Entwicklung von Evaluationskonzepten und Studienprotokollen; Datenerhebung und -auswertung gesundheitsökonomischer Kennzahlen; Gesundheitsökonomische Evaluation zur Erfassung der Kosten; Unterstützung bei der Erstellung von Ergebnisberichten und -präsentationen sowie Publikationen; Übernahme von Aufgaben in eigener Verantwortung
Requirements: Ein mindestens gut abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder Diplom) der Gesundheitswissenschaften, Gesundheitsökonomie, Public Health, Sozialwissenschaften mit Gesundheitsbezug oder einem vergleichbaren Studiengang; Erwünscht sind Berufserfahrung in der wissenschaftlichen Projektarbeit; Förderlich sind Erfahrungen und Kenntnisse hinsichtlich der Evaluation von digitalen Gesundheitsanwendungen; Erwünscht sind erste Erfahrungen im Umgang mit Statistik- und Analysesoftware (z.B. MAXQDA, SPSS, R, STATA) oder die Bereitschaft diese zu erlernen zwecks Datenanalyse sowie hinsichtlich der Durchführung von Datenerhebungen unter Anwendung von Mixed-Methods-Ansätzen; Sehr gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift in der deutschen Sprache; Idealerweise überzeugen Sie durch eine selbständige und strukturierte Arbeitsweise, Engagement und Teamfähigkeit; Bereitschaft zu zum Teil mehrtägigen Dienstreisen
   
Text: Am Institut für Medizinmanagement und Gesundheitswissenschaften (IMG) der Universität Bayreuth ist unter dem Vorbehalt der Mittelbewilligung ab 01.11.2021 eine Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) (Entgeltgruppe 13 TV-L) befristet bis 31.10.2026 zu besetzen. Der Stellenumfang beträgt 75% der regelmässigen wöchentlichen Arbeitszeit einer/eines Vollzeitbeschäftigten. Zu den Aufgaben gehört insbesondere die Mitarbeit an einem durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales geförderten Projekt des Bundesprogramms „Innovative Wege zur Teilhabe am Arbeitsleben - rehapro“. Hierbei zielt die wissenschaftliche Begleitung des Projektes auf die begleitende Struktur-, Prozess- und Ergebnisevaluation eines zwölfmonatigen internetbasierten Telenachsorgeangebotes für Jugendliche mit Adipositas im Alter von 12 bis 17 Jahren nach einer stationären Rehabilitationsmassnahme ab. Es soll insbesondere die Partizipation der Jugendlichen, die Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit sowie die Nachhaltigkeit der Nachsorgemassnahme analysiert werden. Ihr Aufgabengebiet: Projektleitung und Mitwirkung an einem Forschungsprojekt zur patientenzentrierten Versorgung, mit Fokus auf Interventionen der Telenachsorge bei Jugendlichen mit Adipositas Entwicklung von Evaluationskonzepten und Studienprotokollen Datenerhebung und -auswertung gesundheitsökonomischer Kennzahlen Gesundheitsökonomische Evaluation zur Erfassung der Kosten Unterstützung bei der Erstellung von Ergebnisberichten und -präsentationen sowie Publikationen Übernahme von Aufgaben in eigener Verantwortung Ihr Profil: Ein mindestens gut abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder Diplom) der Gesundheitswissenschaften, Gesundheitsökonomie, Public Health, Sozialwissenschaften mit Gesundheitsbezug oder einem vergleichbaren Studiengang Erwünscht sind Berufserfahrung in der wissenschaftlichen Projektarbeit Förderlich sind Erfahrungen und Kenntnisse hinsichtlich der Evaluation von digitalen Gesundheitsanwendungen Erwünscht sind erste Erfahrungen im Umgang mit Statistik- und Analysesoftware (z.B. MAXQDA, SPSS, R, STATA) oder die Bereitschaft diese zu erlernen zwecks Datenanalyse sowie hinsichtlich der Durchführung von Datenerhebungen unter Anwendung von Mixed-Methods-Ansätzen Sehr gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift in der deutschen Sprache Idealerweise überzeugen Sie durch eine selbständige und strukturierte Arbeitsweise, Engagement und Teamfähigkeit Bereitschaft zu zum Teil mehrtägigen Dienstreisen Ihr zukünftiges Arbeitsumfeld: Eine interessante, vielseitige und durch Ihr persönliches Engagement zu gestaltende Aufgabe Betriebliches Gesundheitsmanagement und flexible Arbeitszeitgestaltung Flache Hierarchien und Freiraum für die persönliche Weiterentwicklung, die sich in einer möglichen Übernahme von Verantwortung, in der Mitgestaltung oder auch der Verwirklichung eigener Ideen ausdrücken kann Wir bieten eine kontinuierliche fachliche und persönliche Weiterentwicklung mit der Möglichkeit zur wissenschaftlichen Qualifikation (z.B. Promotion/Habilitation) Bei uns herrscht eine freundliche Arbeitsatmosphäre in einem interdisziplinären, motivierten und sehr kollegialen Team Unsere Hochschule ist sowohl familiengerecht und sehr kooperativ als auch forschungsstark und international vernetzt Die Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder. Die Stelle ist bis 31.10.2026 befristet. Eine weiterführende Beschäftigung im Rahmen anschliessender bzw. thematisch assoziierter Drittmittelprojekte ist denkbar. Die Universität Bayreuth schätzt die Vielfalt ihrer Beschäftigten als Bereicherung und bekennt sich ausdrücklich zum Ziel der Chancengleichheit der Geschlechter. Frauen werden hierbei mit Nachdruck um ihre Bewerbung gebeten. Bewerber*innen mit Kindern sind sehr willkommen. Die Universität Bayreuth ist Mitglied im Best-Practice Club „Familie in der Hochschule e.V.“, und hat erfolgreich am HRK-Audit „Internationalisierung der Hochschule“ teilgenommen. Personen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte bewerben Sie sich online mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 20.09.2021 unter Angabe des Kennworts „ Projektleitung rehapro“ über unser Bewerbungsportal Uni Bayreuth Die Unterlagen werden nach Besetzung der Stelle gemäss den Anforderungen des Datenschutzes gelöscht. Für Rückfragen können Sie sich gerne wenden an: Andrea Thater (Tel: 0921/55-4808, E-Mail: andrea.thater@uni-bayreuth.de ) Verantwortlich für die Redaktion:
Please click here, if the job didn't load correctly.







Please wait. You are being redirected to the job in 3 seconds.