www.acad.jobs : academic jobs worldwide – and the best jobs in industry
                
     
Position: Studentische Hilfskraft (m/w/d) Numerische Untersuchungen der Erwärmung von Schaltgerätekombinationen
Institution: Physikalisch-Technische Bundesanstalt
Location: Braunschweig, Niedersachsen, Germany
Duties: Abstraktion verschiedener Labormuster und Diskretisierung der Geometrien durch ein Gitter; Losen eines Systems aus Differentialgleichungen unter Vorgabe von Randbedingungen; Vergleich der Simulationen mit empirisch ermittelten Ergebnissen der Laborversuche
Requirements: Immatrikulation in einem Studiengang der Ingenieur- oder Naturwissenschaften bzw. vergleichbar; Grundkenntnisse im Umgang mit Ansys Fluent sind von Vorteil; Interesse an Simulationen im Explosionsschutz; Befähigung zum selbstständigen und zielgerichteten Arbeiten; Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
   
Text: Studentische Hilfskraft (m/w/d) Numerische Untersuchungen der Erwärmung von Schaltgerätekombinationen (21-312-3) Montag, 28. Juni 2021 Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) ist das nationale Metrologieinstitut der Bundesrepublik Deutschland mit wissenschaftlich-technischen Dienstleistungsaufgaben. Sie steht für Fortschritt und Zuverlässigkeit in der Messtechnik für Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft. Am Standort Braunschweig ist im Fachbereich 3.5 “Explosionsschutz in der Energietechnik“ zum frühestmöglichen Zeitpunkt befristet für 3 Monate folgende Stelle zu besetzen: Studentische Hilfskraft (m/w/d) Numerische Untersuchungen der Erwärmung von Schaltgerätekombinationen Vergütung 10,69 € bzw. 12,43 €/Stunde mit Bachelorabschluss ○ flexibel 36 Std./Monat Ihre Aufgaben: Der Explosionsschutz ist ein Gebiet der Technik, das sich mit dem Schutz vor der Entstehung von Explosionen bzw. der Begrenzung deren Auswirkungen auf Personen, Anlagen und Umwelt beschäftigt. Die Zündschutzart "erhöhte Sicherheit" wird auf elektrische Geräte angewendet und beinhaltet Massnahmen, um mit einem erhöhten Grad an Sicherheit die Möglichkeit unzulässig hohe Temperaturen und das Entstehen von Funken oder Lichtbögen zu verhindern, sodass eine mögliche Zündquelle einer Explosion vermieden wird. Im aktuellen Forschungsvorhaben wird das Erwärmungsverhalten an verschiedenen repräsentativen Geräten der Zündschutzart "Erhöhte Sicherheit" im Labor vermessen. Diese Ergebnisse werden aktuell mit normativen Anforderungen verschiedener Normen verglichen. Mit Hilfe von numerischen Simulationen soll das Erwärmungsverhalten der Labormuster untersucht und die Ergebnisse aus dem Labor allgemeingültig auch auf andere Geräte übertragen werden, um ein besseres Verständnis der Erwärmungsvorgänge zu bekommen. Mit Ansys Fluent sollen grundlegende Einblicke in die Wärmeübertragungsprozesse in den spezifischen Geräten gewonnen werden. Ihre Tätigkeiten umfassen: Abstraktion verschiedener Labormuster und Diskretisierung der Geometrien durch ein Gitter Losen eines Systems aus Differentialgleichungen unter Vorgabe von Randbedingungen Vergleich der Simulationen mit empirisch ermittelten Ergebnissen der Laborversuche Ihr Profil: Immatrikulation in einem Studiengang der Ingenieur- oder Naturwissenschaften bzw. vergleichbar Grundkenntnisse im Umgang mit Ansys Fluent sind von Vorteil Interesse an Simulationen im Explosionsschutz Befähigung zum selbstständigen und zielgerichteten Arbeiten Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit Die PTB fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Interessenten wenden sich bitte im Fachbereich 3.5 an: Herrn Dr. D. Markus, Tel.: 0531 592-3500, E-Mail: detlev.markus (at) ptb . de oder auf dem Postweg: Physikalisch-Technische Bundesanstalt Fachbereich 3.5 z. Hd. Herrn Dr. Markus Kennziffer 21-312-3 Bundesallee 100 38116 Braunschweig Bewerbungszeitraum: 28. Mai 2021 bis 28. Juni 2021. Zurück
Please click here, if the job didn't load correctly.







Please wait. You are being redirected to the job in 3 seconds.