www.acad.jobs : academic jobs worldwide – and the best jobs in industry
                
     
Position: Studentische Hilfskraft (m/w/d) für das Themengebiet: Datenanalyse für Magnetic Resonance Fingerprinting
Institution: Physikalisch-Technische Bundesanstalt
Location: Berlin, Germany
Duties: Anwendung bereits vorhandener MRF-Verfahren auf reale MR-Daten; Verbesserung des physikalischen Modells, das für die Datenauswertung verwendet wird; Unsicherheitsberechnung der Ergebnisse
Requirements: Immatrikulation in einem Studiengang der Fachrichtung Statistik, Mathematik, Physik, Ingenieurswissenschaften oder Informatik; Programmiererfahrung (vorzugsweise Matlab oder Python); Fähigkeit zur mathematischen Analyse von Problemen; Interesse in statistischer Datenanalyse; Befähigung zum selbstständigen, zielgerichteten Arbeiten; Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
   
Text: Studentische Hilfskraft (m/w/d) für das Themengebiet: Datenanalyse für Magnetic Resonance Fingerprinting (21-17-8) Dienstag, 15. Juni 2021 Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) ist das nationale Metrologieinstitut der Bundesrepublik Deutschland mit wissenschaftlich-technischen Dienstleistungsaufgaben und fördert Fortschritt und Zuverlässigkeit in der Messtechnik für Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft. Am Standort Berlin-Charlottenburg ist im Fachbereich 8.4 „Mathematische Modellierung und Datenanalyse“ befristet für zunächst 6 Monate zum frühestmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen: Studentische Hilfskraft (m/w/d) für das Themengebiet: Datenanalyse für Magnetic Resonance Fingerprinting 10,69€/Std. bzw. 12,43€/Std. mit Bachelorabschluss ○ 36 Std./Monat Die Arbeitszeit erfolgt nach Absprache und kann flexibel an Stundenpläne o.ä. angepasst werden. Ihre Aufgaben: Die Stelle ist in der statistischen Datenanalyse angesiedelt. Magnetic Resonance Fingerprinting ist ein Verfahren in der quantitativen Magnetresonanztomographie (MR), mit dem gewebespezifische Parameter ermittelt werden. Das Ziel der Arbeit ist es, bereits vorhandene, statistische MRF-Methoden auf reale MR-Daten anzuwenden. Dafür wird es nötig sein, das physikalische Modell der generierten Daten zu verbessern. Ihre Tätigkeiten konzentrieren sich auf folgende Aspekte: Anwendung bereits vorhandener MRF-Verfahren auf reale MR-Daten Verbesserung des physikalischen Modells, das für die Datenauswertung verwendet wird Unsicherheitsberechnung der Ergebnisse Ihr Profil: Immatrikulation in einem Studiengang der Fachrichtung Statistik, Mathematik, Physik, Ingenieurswissenschaften oder Informatik Programmiererfahrung (vorzugsweise Matlab oder Python) Fähigkeit zur mathematischen Analyse von Problemen Interesse in statistischer Datenanalyse Befähigung zum selbstständigen, zielgerichteten Arbeiten Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit Wir bieten: Weltweit führende Forschungseinrichtung mit ausgezeichneter Infrastruktur Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements Sehr gute Verkehrsanbindung (Bus, Bahn und Fahrrad), kostenfreie Parkplätze Weitere fachliche Informationen zu dieser Stelle erhalten Sie im Fachbereich 8.4 bei: Frau Selma Metzner, Tel.: 49 (0)30 3481-7678, E-Mail: Selma.Metzner (at) ptb . de Herrn Dr. C. Elster, Tel.: 49 (0)30 3481-7492, E-Mail: Clemens.Elster (at) ptb . de Die PTB fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert. Die PTB bietet im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten flexible Teilzeitmodelle an, um insbesondere die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Sie sind interessiert? Dann senden Sie Ihre Bewerbung per E-Mail an: Selma.Metzner (at) ptb . de oder über den Postweg an: Physikalisch-Technische Bundesanstalt - Institut Berlin - z. H. Frau Metzner Kennziffer 21-17-8 Abbestrasse 2-12 10587 Berlin Bewerbungszeitraum: 18. Mai 2021 bis 15. Juni 2021. Zurück
Please click here, if the job didn't load correctly.







Please wait. You are being redirected to the job in 3 seconds.