www.acad.jobs : academic jobs worldwide – and the best jobs in industry
                
     
Position: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) mit Promotionsziel im Bereich thermische Energietechnik
Institution: Universität Bayreuth
Department: Zentrum für Energietechnik (ZET)
Location: Bayreuth, Bayern, Germany
Duties: Die hier ausgeschriebene Stelle ist auf die wissenschaftliche Analyse der geothermischen Wärmebereitstellung unter ökologischen Kriterien mittels Lebenszyklusanalyse (LCA) ausgerichtet. Hierfür liegen bereits umfangreiche Vorerfahrungen aus der Betrachtung geothermischer Stromprojekte vor. Im Rahmen dieses Projekts sollen mehrere Standortanalysen realer Wärmeprojekte im Grossraum München durchgeführt und so eine belastbare Datenbasis geschaffen werden, welche allgemeiner gültige Aussagen ermöglicht. Hierzu gehören insbesondere die Identifikation massgeblicher Einflussgrössen auf die Ökobilanz geothermischer Energiesysteme und die Auswirkungen neuartiger Systemansätze. Zudem dienen die gewonnenen Daten und Erkenntnisse zur Validierung generischer Analysen und ermöglichen Vergleiche mit alternativen Energieträgern
Requirements: Sie haben Ihr ingenieur- oder naturwissenschaftliches Studium mit einem sehr guten Diplom oder Master in Maschinenbau, Energie-, Umwelt- oder Verfahrenstechnik, Physik oder Chemie abgeschlossen. Sie können bereits fundierte Erfahrungen und idealerweise Kenntnisse im Umgang mit der Ökobilanzierung von Energiesystemen (z.B. in SimaPro) nachweisen. Sie überzeugen durch hervorragendes Projekt- und Zeitmanagement, selbständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise, Engagement und Teamfähigkeit. Sie sind bereit, sich intensiv in den standortübergreifenden Forschungsverbund einzubringen. Für die Datenakquisition in Form von Vor-Ort-Besuchen und Betreibergesprächen sollten Sie aufgeschlossen und kommunikationsfreudig sein
   
Text: Unser Zentrum für Energietechnik (ZET) ist die Forschungsstelle der Universität Bayreuth, in der die energietechnischen Kompetenzen der Fakultät für Ingenieurwissenschaften gebündelt sind. Unsere Forschungsthemen sind vielfältig und spannen den Bogen von den Grundlagen über die Entwicklung bis zur Anwendung. Wir möchten durch den Lehrstuhl für Technische Thermodynamik und Transportprozesse (Prof. Dr.-Ing. Dieter Brüggemann) am ZET zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) in einem befristeten Arbeitsverhältnis besetzen. Der Hintergrund: Zum Aufgabengebiet gehört die Bearbeitung des vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst geförderten Projekts „ Geothermie-Allianz Bayern “. Die zweite Förderphase dieses Verbundvorhabens von TU München, LMU München, HS München, FAU Erlangen und der Universität Bayreuth soll den Ausbau der Tiefengeothermie in Bayern im Kontext der erneuerbaren Strom- und Wärmeerzeugung weiter vorantreiben. Die Forschungsinhalte richten sich dabei auf die Effizienz und Wirtschaftlichkeit innovativer geothermischer Energiesysteme zur Wärme- und Kältebereitstellung, beziehen aber auch die Nachhaltigkeit, die Vernetzung von Versorgungsstrukturen in Ballungszentren und die Verbindung von Prognosemethoden zur untertägigen Fündigkeit mit obertägigen Infrastrukturen mit ein. Die Aufgabe: Die hier ausgeschriebene Stelle ist auf die wissenschaftliche Analyse der geothermischen Wärmebereitstellung unter ökologischen Kriterien mittels Lebenszyklusanalyse (LCA) ausgerichtet. Hierfür liegen bereits umfangreiche Vorerfahrungen aus der Betrachtung geothermischer Stromprojekte vor. Im Rahmen dieses Projekts sollen mehrere Standortanalysen realer Wärmeprojekte im Grossraum München durchgeführt und so eine belastbare Datenbasis geschaffen werden, welche allgemeiner gültige Aussagen ermöglicht. Hierzu gehören insbesondere die Identifikation massgeblicher Einflussgrössen auf die Ökobilanz geothermischer Energiesysteme und die Auswirkungen neuartiger Systemansätze. Zudem dienen die gewonnenen Daten und Erkenntnisse zur Validierung generischer Analysen und ermöglichen Vergleiche mit alternativen Energieträgern. Ihr Profil: Sie haben Ihr ingenieur- oder naturwissenschaftliches Studium mit einem sehr guten Diplom oder Master in Maschinenbau, Energie-, Umwelt- oder Verfahrenstechnik, Physik oder Chemie abgeschlossen. Sie können bereits fundierte Erfahrungen und idealerweise Kenntnisse im Umgang mit der Ökobilanzierung von Energiesystemen (z.B. in SimaPro) nachweisen. Sie überzeugen durch hervorragendes Projekt- und Zeitmanagement, selbständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise, Engagement und Teamfähigkeit. Sie sind bereit, sich intensiv in den standortübergreifenden Forschungsverbund einzubringen. Für die Datenakquisition in Form von Vor-Ort-Besuchen und Betreibergesprächen sollten Sie aufgeschlossen und kommunikationsfreudig sein. Unser Angebot: Sie werden in einem interdisziplinären Forschungsvorhaben aktiv auf einem zukunftsweisenden Themenfeld mitarbeiten und in ein kollegial arbeitendes Team eingebunden sein. Unsere Ausstattung ist umfangreich und modern. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur Promotion (Dr.-Ing.) sowie die persönliche Weiterqualifikation hinsichtlich einer attraktiven Perspektive auf dem Arbeitsmarkt. Die Vergütung Ihrer Mitarbeit erfolgt angemessen nach TV-L. Die Stelle ist auf 3,5 Jahre befristet. Die Universität Bayreuth schätzt die Vielfalt ihrer Beschäftigten als Bereicherung und bekennt sich ausdrücklich zum Ziel der Chancengleichheit der Geschlechter. Frauen werden hierbei mit Nachdruck um ihre Bewerbung gebeten. Bewerber*innen mit Kindern sind sehr willkommen. Die Universität Bayreuth ist Mitglied im Best-Practice Club „Familie in der Hochschule e.V.“, und hat erfolgreich am HRK-Audit „Internationalisierung der Hochschule“ teilgenommen. Personen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte bewerben Sie sich online mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe des Kennworts GAB_LCA über unser Online-Bewerbungsportal der Universität Bayreuth. Die Unterlagen werden nach Besetzung der Stelle gemäss den Anforderungen des Datenschutzes gelöscht. Für Rückfragen können Sie sich gerne wenden an: Dr.-Ing. Florian Heberle ( florian.heberle@uni-bayreuth.de ; Tel. 0921/55-6803) Verantwortlich für die Redaktion:
Please click here, if the job didn't load correctly.







Please wait. You are being redirected to the job in 3 seconds.