www.acad.jobs : academic jobs worldwide – and the best jobs in industry
                
     
Position: Leitung der Stabsstelle Chancengleichheit und Diversität
Institution: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Location: Bonn, Nordrhein‐Westfalen, Germany
Duties: Leitung und Ausbau der Stabsstelle sowie deren Etablierung als zentrale Netzwerkgrösse für die Themen Diversität und Chancengerechtigkeit, im Zuständigkeitsbereich des Prorektorates für Chancengerechtigkeit und Diversität; Ausarbeitung und Umsetzung einer Diversitätsstrategie in Orientierung an der universitären Vision von gelebter Vielfalt, Erstellung von Diversitätskonzepten und Aktionsplänen zur Förderung von Chancengerechtigkeit und Diversität als Querschnittsthemen; Unterstützung, Beratung und Begleitung des Prorektorates bei der strategischen Befassung mit den Themen Diversität und Chancengerechtigkeit
Requirements: ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Magister, Diplom, Staatsexamen oder Master) mit überdurchschnittlichem Studienabschluss; mehrjährige Berufserfahrung in einschlägigen Tätigkeitsfeldern; vertiefte Kenntnisse akademischer Prozesse und universitärer Strukturen; Erfahrungen im Hochschulmanagement; Erfahrungen im Management von Organisationsentwicklungs- und Beratungsprojekten innerhalb dezentraler Hochschulstrukturen
   
Text: Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem brei-ten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 38.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzel-lenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet. Das Prorektorat für Hochschulentwicklung und Chancengleichheit sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Leitung der Stabsstelle Chancengleichheit und Diversität (100%) Die Universität Bonn nimmt soziale Ungleichheiten auf der Struktur- und Handlungsebene in den Blick und über-nimmt Verantwortung für die Gestaltung durchgängig diskriminierungsfreier, familienfreundlicher sowie gleichstel-lungsorientierter Studien- und Arbeitsbedingungen, um strukturelle Barrieren sowohl beim Zugang zur Universität als auch in Studium und Karriere an der Universität zu erkennen und diesen entgegenzuwirken. Die Stabsstelle Chancengleichheit und Diversität unterstützt die Universität bei der Erreichung dieser Ziele und initiiert Strategien, Massnahmen und Prozesse, die Vielfalt als Chance begreifen und individuelle Potentiale fördern und weiterentwi-ckeln. Ihre Aufgaben:  Leitung und Ausbau der Stabsstelle sowie deren Etablierung als zentrale Netzwerk-grösse für die Themen Diversität und Chancengerechtigkeit, im Zuständigkeitsbe-reich des Prorektorates für Chancengerechtigkeit und Diversität,  Ausarbeitung und Umsetzung einer Diversitätsstrategie in Orientierung an der uni-versitären Vision von gelebter Vielfalt, Erstellung von Diversitätskonzepten und Ak-tionsplänen zur Förderung von Chancengerechtigkeit und Diversität als Quer-schnittsthemen,  Unterstützung, Beratung und Begleitung des Prorektorates bei der strategischen Befassung mit den Themen Diversität und Chancengerechtigkeit,  Vorbereitung und Umsetzung von Entscheidungen der universitären Organe und Gremien,  Verantwortliche Konzeption von Veranstaltungen oder Kampagnen zur Imageförde-rung,  Vertretung der Stabsstelle innerhalb und ausserhalb der Universität. Ihr Profil:  ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Magister, Diplom, Staatsexamen oder Master) mit überdurchschnittlichem Studienabschluss,  mehrjährige Berufserfahrung in einschlägigen Tätigkeitsfeldern,  vertiefte Kenntnisse akademischer Prozesse und universitärer Strukturen,  Erfahrungen im Hochschulmanagement,  Erfahrungen im Management von Organisationsentwicklungs- und Beratungspro-jekten innerhalb dezentraler Hochschulstrukturen,  ausgeprägte Fähigkeit, zielgruppenbezogen in deutscher und englischer Sprache zu kommunizieren, zu moderieren und zu präsentieren,  Führungskompetenz, souveränes Auftreten, Durchsetzungsvermögen und die Fä-higkeit, sich wertschätzend und konstruktiv auf unterschiedliche Persönlichkeiten einzustellen,  sehr gute analytische, methodische und konzeptionelle Fähigkeiten sowie hohe Umsetzungskompetenz. Wir bieten:  eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der grössten Ar-beitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue,  flexible Arbeitszeiten,  betriebliche Altersversorgung (VBL),  zahlreiche Angebote des Hochschulsports,  eine sehr gute Verkehrsanbindung bzw. die Möglichkeit, ein VRS-Grosskundenticket zu erwerben oder kostengünstige Parkangebote zu nutzen,  Entgelt nach Entgeltgruppe 14 TV-L. Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen. Wenn Sie sich für diese Position interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewer-bungsunterlagen bis zum 25.04.2021 unter Angabe der Kennziffer 40/21/3.42 aus technischen Gründen aus-schliesslich in einer PDF-Datei per E-Mail an bewerbung3.4@verwaltung.uni-bonn.de. Für weitere Auskünfte steht Frau Dr. von Seggern (Telefon: 0228/73-6757, E-Mail: birgit.seggern@uni-bonn.de) gerne zur Verfügung.
Please click here, if the job didn't load correctly.







Please wait. You are being redirected to the job in 3 seconds.