www.acad.jobs : academic jobs worldwide – and the best jobs in industry
                
     
Position: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in
Institution: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Location: Bonn, Nordrhein‐Westfalen, Germany
Duties: Selbständige Lehre im Umfang von 4 Semesterwochenstunden im Bereich Theorie, Geschichte und Analyse digitaler Medienkultur; Betreuung und Begutachtung von Seminar-, Bachelor- und Masterarbeiten; Mitwirkung an Studienorganisation und akademischer Selbstverwaltung; Unterstützung der Professur für Digitale Medienkultur bei der Konzeption und Durchführung von (interdisziplinären) Forschungsprojekten
Requirements: Erfolgreich abgeschlossenes Studium im Fach Medienwissenschaft oder in einer ähnlich gelagerten Disziplin (Kommunikationswissenschaft, Kulturwissenschaft, Wissenschaftsforschung oder Science and Technology Studies) mit medienwissenschaftlichem Schwerpunkt; Eigenständiges Promotionsvorhaben im Bereich Digitale Medienkultur, bevorzugt mit Schwerpunkt Digitalisierungs-, Visualisierungs- und Automatisierungsprozesse in lebens- und naturwissenschaftlichen Kontexten; Fachliche Kompetenzen im Bereich Theorie, Geschichte und Analyse digitaler Medienkultur, gerne mit Schwerpunkten in Bild- und Medientheorien des Digitalen, digitalen und ethnographischen Methoden oder interdisziplinärer Medienforschung
   
Text: Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 38.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet. Das Institut für Sprach-, Medien- und Musikwissenschaft sucht zum 01.06.2021 zunächst befristet bis zum 30.09.2024 mit der Möglichkeit zur Verlängerung bis zum 31.03.2026 eine*n Wissenschaftliche Mitarbeiter*in (100%) Die Stelle ist der neu geschaffenen Professur für Digitale Medienkultur in der Abteilung Medienwissenschaft zugeordnet und soll das Lehr- und Forschungsprofil erweitern. Für den*die Mitarbeiter*in besteht die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Qualifikation (Promotion) sowie zur Mitwirkung an den Forschungsaktivitäten der Abteilung. Ihre Aufgaben:  Selbständige Lehre im Umfang von 4 Semesterwochenstunden im Bereich Theorie, Geschichte und Analyse digitaler Medienkultur  Betreuung und Begutachtung von Seminar-, Bachelor- und Masterarbeiten  Mitwirkung an Studienorganisation und akademischer Selbstverwaltung  Unterstützung der Professur für Digitale Medienkultur bei der Konzeption und Durchführung von (interdisziplinären) Forschungsprojekten Ihr Profil:  Erfolgreich abgeschlossenes Studium im Fach Medienwissenschaft oder in einer ähnlich gelagerten Disziplin (Kommunikationswissenschaft, Kulturwissenschaft, Wissenschaftsforschung oder Science and Technology Studies) mit medienwissenschaftlichem Schwerpunkt  Eigenständiges Promotionsvorhaben im Bereich Digitale Medienkultur, bevorzugt mit Schwerpunkt Digitalisierungs-, Visualisierungs- und Automatisierungsprozesse in lebens- und naturwissenschaftlichen Kontexten  Fachliche Kompetenzen im Bereich Theorie, Geschichte und Analyse digitaler Medienkultur, gerne mit Schwerpunkten in Bild- und Medientheorien des Digitalen, digitalen und ethnographischen Methoden oder interdisziplinärer Medienforschung  nachgewiesene Lehrerfahrung und pädagogische Eignung  einschlägige Publikationserfahrung sowie mit der Organisation von Veranstaltungen  Bereitschaft zu interdisziplinärer und internationaler Kooperation  sehr gute Englischkenntnisse  selbständige, eigenverantwortliche und teamorientierte Arbeitsweise  Bereitschaft, an den organisatorischen Aufgaben der Abteilung Medienwissenschaft mitzuwirken Wir bieten:  eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der grössten Arbeitgeber der Region  Möglichkeit zur wissenschaftlichen Qualifikation  die Mitarbeit in einem kooperativen Team  betriebliche Altersversorgung (VBL),  zahlreiche Angebote des Hochschulsports,  eine sehr gute Verkehrsanbindung bzw. die Möglichkeit, ein VRS-Grosskundenticket zu erwerben oder kostengünstige Parkangebote zu nutzen,  Entgelt nach Entgeltgruppe 13 TV-L. Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen. Wenn Sie sich für diese Position interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (inkl. Skizze des eigenen Promotionsvorhabens (max. 3 Seiten)) bis zum 14.03.2021 unter Angabe der Kennziffer 05/21/3.202 aus technischen Gründen ausschliesslich in einer PDF-Datei per E-Mail an Silke Baumgarten: baumgarten@uni-bonn.de. Bitte wenden Sie sich für weitere Auskünfte zur Stelle durch Dr. Kathrin Friedrich ebenfalls an diese Mailadresse.
Please click here, if the job didn't load correctly.







Please wait. You are being redirected to the job in 3 seconds.