www.acad.jobs : academic jobs worldwide – and the best jobs in industry
                
     
Position: Doktorand/in (m/w/d) der Fachrichtung Physik, Informatik oder Mathematik
Institution: Physikalisch-Technische Bundesanstalt
Location: Berlin, Germany
Duties: Untersuchung möglicher Schnittstellen zwischen Monte-Carlo (MC) Codes zur Simulation des Strahlungstransports und Machine Learning (ML) Verfahren; Untersuchung der Eignung von neuronalen Netzwerken für die Kopplung mit MC Simulationen; Identifikation eines Strahlungstransportcodes, der sich für die Kopplung mit ML Verfahren eignet; Entwicklung einer MC Simulation, die mit einem neuronalen Netzwerk interagiert; Nachweis des Funktionsprinzips an einem konkreten Anwendungsfall, z. B. Dosisberechnung in flexiblen anthropomorphen numerischen Phantomen; Präsentation der Ergebnisse auf internationalen wissenschaftlichen Konferenzen; Verfassen von wissenschaftlichen Manuskripten und Publikation von Arbeitsergebnissen in Fachzeitschriften
Requirements: Hochschulstudium in den o. g. Fachrichtungen (Master/Diplom) mind. mit Note „gut“; gutes physikalisches Grundlagenwissen und Befähigung zum Programmieren; Kenntnisse in maschinellem Lernen bzw. neuronalen Netzen sind von Vorteil; selbständige, sorgfältige und zielorientierte Arbeitsweise sowie Lernbereitschaft; ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit; Fähigkeit, wissenschaftliche Beiträge zu verfassen und zu präsentieren; gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift; Bereitschaft zu Dienstreisen im In- und Ausland
   
Text: Doktorand/in (m/w/d) der Fachrichtung Physik, Informatik oder Mathematik (20-48-8) Montag, 7. Dezember 2020 Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) ist das nationale Metrologie-Institut der Bundesrepublik Deutschland mit wissenschaftlich-technischen Dienstleistungsaufgaben und fördert Fortschritt und Zuverlässigkeit in der Messtechnik für Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft. In der Abteilung 8 „Medizinphysik und metrologische Informationstechnik“ ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen: Doktorand/in (m/w/d) der Fachrichtung Physik, Informatik oder Mathematik Die Stelle ist auf drei Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVöD Bund (85 %). Dienstort ist Berlin. Im Rahmen der Doktorarbeit soll untersucht werden, inwieweit sich Monte Carlo Simulationen des Strahlungstransports durch Kopplung mit Methoden des Maschinellen Lernens beschleunigen lassen, indem die Zwischenergebnisse der Simulation zum Trainieren eines neuronalen Netzes benutzt werden. Aufgabengebiet: Untersuchung möglicher Schnittstellen zwischen Monte-Carlo (MC) Codes zur Simulation des Strahlungstransports und Machine Learning (ML) Verfahren Untersuchung der Eignung von neuronalen Netzwerken für die Kopplung mit MC Simulationen Identifikation eines Strahlungstransportcodes, der sich für die Kopplung mit ML Verfahren eignet Entwicklung einer MC Simulation, die mit einem neuronalen Netzwerk interagiert Nachweis des Funktionsprinzips an einem konkreten Anwendungsfall, z. B. Dosisberechnung in flexiblen anthropomorphen numerischen Phantomen Präsentation der Ergebnisse auf internationalen wissenschaftlichen Konferenzen Verfassen von wissenschaftlichen Manuskripten und Publikation von Arbeitsergebnissen in Fachzeitschriften Anforderungsprofil: Hochschulstudium in den o. g. Fachrichtungen (Master/ Diplom) mind. mit Note „gut“ gutes physikalisches Grundlagenwissen und Befähigung zum Programmieren Kenntnisse in maschinellem Lernen bzw. neuronalen Netzen sind von Vorteil selbständige, sorgfältige und zielorientierte Arbeitsweise sowie Lernbereitschaft ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit Fähigkeit, wissenschaftliche Beiträge zu verfassen und zu präsentieren gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Bereitschaft zu Dienstreisen im In- und Ausland Weitere fachliche Informationen zu dieser Stelle erhalten Sie bei Herrn Dr. H. Rabus, Tel.: 030 3481-7054, E-Mail: hans.rabus (at) ptb . de Link zu Abteilung 8 Die PTB fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert. Die PTB bietet im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten flexible Teilzeitmodelle an, um insbesondere die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Bitte nutzen Sie unser Online-Bewerbungsformular oder bewerben Sie sich auf dem Postweg: Physikalisch-Technische Bundesanstalt - Institut Berlin - Kennziffer 20-48-8 Abbestrasse 2-12 10587 Berlin Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen per E-Mail nicht entgegennehmen. Die Bewerbungsfrist endet am 07. Dezember 2020. https://www.charta-der-vielfalt.de/ Zurück
Please click here, if the job didn't load correctly.







Please wait. You are being redirected to the job in 3 seconds.