Visit www.acad.jobs with all Jobs for Academics!
                
Position: Studentische Hilfskraft (m/w/d) der Fachrichtung Ingenieurwissenschaften, angewandte Mathematik oder Physik (Theorie), möglichst mit Bachelorabschluss
Institution: Physikalisch-Technische Bundesanstalt
Location: Berlin, Germany
Duties: Simulation einer Karotidenströmung; Wahl eines geeigneten Turbulenzmodells; Durchführung von MRT-basierten Geschwindigkeitsmessungen in einem 3D gedruckten Nachbau des virtuellen Modells; Analyse der Daten und quantitativer Vergleich mit gemessenen MRT-Daten
Requirements: Immatrikulation in einem Studiengang entsprechend der o. g. Fachrichtungen; Kenntnisse im Bereich der Modellierung und Simulation von Strömungsprozessen sind von Vorteil; Fähigkeiten zur mathematischen Analyse von physikalischen Systemen und Experimenten; Befähigung zum selbstständigen, zielgerichteten Arbeiten; ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
   
Text: Studentische Hilfskraft (m/w/d) der Fachrichtung Ingenieurwissenschaften, angewandte Mathematik oder Physik (Theorie), möglichst mit Bachelorabschluss (20-40-8) Freitag, 2. Oktober 2020 Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) ist das nationale Metrologie-Institut der Bundesrepublik Deutschland mit wissenschaftlich-technischen Dienstleistungsaufgaben und fördert Fortschritt und Zuverlässigkeit in der Messtechnik für Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft. Im Fachbereich 8.4 „Mathematische Modellierung und Datenanalyse“ der Abteilung 8 ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen: Studentische Hilfskraft (m/w/d) der Fachrichtung Ingenieurwissenschaften, angewandte Mathematik oder Physik (Theorie), möglichst mit Bachelorabschluss Die Stelle hat einen Umfang von 36 Stunden/Monat und ist zunächst auf 12 Monate befristet. Die Vergütung erfolgt jeweils in Höhe von 10,55 €/Std. bzw. 12,27 €/Std. (mit Bachelorabschluss). Die Arbeitszeit erfolgt nach Absprache und kann flexibel an Stundenpläne o. ä. angepasst werden. Dienstort ist Berlin. Die Stelle ist im Rahmen einer Kollaboration mit dem Fachbereich 8.1 „Biomedizinische Magnetresonanz“ der PTB angesiedelt. Bei der Kooperation geht es darum, Durchfluss-Experimente in der Magnetresonanztomografie (MRT) mittels numerischer Strömungssimulation zu modellieren, zu validieren und vorherzusagen. Das Ziel der Arbeit ist, die numerische Simulation einer Karotidenströmung durch die Wahl eines geeigneten Turbulenzmodells zu verbessern. Hierfür sollen verschiedene Ansätze getestet, bewertet und miteinander verglichen werden. Die Ergebnisse der Strömungssimulation sollen durch neuartige, hochpräzise Messungen mittels 'magnetic resonance velocimitry' (MRV) validiert werden. Bei diesem Verfahren wird die MRT verwendet, um direkt das dreidimensionale Geschwindigkeits-Vektorfeldes der Strömung zu bestimmen. Bei Interesse und entsprechender Eignung ist es möglich und erwünscht, die Werkstudierendentätigkeit mit einer Masterarbeit zu verbinden. Aufgabengebiet: Simulation einer Karotidenströmung Wahl eines geeigneten Turbulenzmodells Durchführung von MRT-basierten Geschwindigkeitsmessungen in einem 3D gedruckten Nachbau des virtuellen Modells Analyse der Daten und quantitativer Vergleich mit gemessenen MRT-Daten Anforderungsprofil: Immatrikulation in einem Studiengang entsprechend der o. g. Fachrichtungen Kenntnisse im Bereich der Modellierung und Simulation von Strömungsprozessen sind von Vorteil Fähigkeiten zur mathematischen Analyse von physikalischen Systemen und Experimenten Befähigung zum selbstständigen, zielgerichteten Arbeiten ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit Weitere fachliche Informationen zu dieser Stelle erhalten Sie bei Frau Dr. S. Schmelter, Tel.: 030 3481-7766, E-Mail: Sonja.Schmelter (at) ptb . de Herr Prof. Dr. M. Bär, Tel.: 030 3481-7687, E-Mail: Markus.Baer (at) ptb . de Die PTB fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert. Die PTB bietet im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten flexible Teilzeitmodelle an, um insbesondere die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Sie sind interessiert? Dann senden Sie Ihre Bewerbung per E-Mail an: Sonja.Schmelter (at) ptb . de oder über den Postweg an: Physikalisch-Technische Bundesanstalt - Institut Berlin - FB 8.4 z.H. Frau Dr. Schmelter Kennziffer 20-40-8 Abbestrasse 2-12 10587 Berlin Die Bewerbungsfrist endet am 02. Oktober 2020. Zurück
Please click here, if the Job didn't load correctly.







Please wait. You are being redirected to the Job in 3 seconds.