Visit www.acad.jobs with all Jobs for Academics!
                
Position: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)
Institution: Universität Bayreuth
Department: Die Gruppe Atmosphärische Chemie
Location: Bayreuth, Bayern, Germany
Duties: Die Gruppe Atmosphärische Chemie der Universität Bayreuth untersucht Austauschprozesse zwischen Erdoberfläche und Atmosphäre. Mit dem Ziel den Einfluss von Ozon und Aerosol auf Luftqualität und Klima zu verstehen, untersuchen wir sowohl die zugrundeliegenden Emissions-Mechanismen als auch atmosphärische Photooxidationsprozesse. Denn beides erfährt zurzeit signifikante Veränderungen durch den wachsenden Beitrag menschlicher Aktivitäten. Wir suchen einen hochmotivierten, erfahrenen Wissenschaftler, der unser wachsendes Team in einem interdisziplinären Arbeitsumfeld verstärkt. Der erfolgreiche Bewerber wird das neue Forschungsprojekt koordinativ leiten und wissenschaftlich bearbeiten
Requirements: Diese Aufgabe erfordert Erfahrung mit der Durchführung und Analyse von Partikel-Messungen, Kommunikations- und Koordinationsvermögen, eine eigenständige und lösungsorientierte Arbeitsweise. Vorausgesetzt wird eine abgeschlossene Promotion im Bereich atmosphärische Chemie oder Physik, Umweltchemie, Physik, Chemie, Erdsystemwissenschaften, oder Ingenieurswissenschaften
   
Text: Die Gruppe Atmosphärische Chemie sucht für die Leitung eines Forschungsprojekts ab Juni 2020 für die Dauer von drei Jahren: eine/n wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) E 13 TV-L in Vollzeit Generell Die Gruppe Atmosphärische Chemie der Universität Bayreuth untersucht Austauschprozesse zwischen Erdoberfläche und Atmosphäre. Mit dem Ziel den Einfluss von Ozon und Aerosol auf Luftqualität und Klima zu verstehen, untersuchen wir sowohl die zugrundeliegenden Emissions-Mechanismen als auch atmosphärische Photooxidationsprozesse. Denn beides erfährt zurzeit signifikante Veränderungen durch den wachsenden Beitrag menschlicher Aktivitäten. Forschungsprojekt Flughäfen können signifikante Quellen für Ultrafeinstaub sein. Mit kontinuierlichen Messungen in Flughafennähe soll gezeigt werden, welche Mengen und welche Grössen an Partikeln durch den Flugverkehr in die bodennahe Luft gelangen. Das Projekt strebt ausserdem die Entwicklung einer Methode an, die die chemische Zusammensetzung der ultrafeinen Partikel analysiert. Diese Analyse soll dazu beitragen, die Herkunft der vermessenen Partikel zu zuordnen und deren Einfluss auf die Gesundheit der Anwohner abzuschätzen. Aufgaben und Anforderungen Wir suchen einen hochmotivierten, erfahrenen Wissenschaftler, der unser wachsendes Team in einem interdisziplinären Arbeitsumfeld verstärkt. Der erfolgreiche Bewerber wird das neue Forschungsprojekt koordinativ leiten und wissenschaftlich bearbeiten. Diese Aufgabe erfordert Erfahrung mit der Durchführung und Analyse von Partikel-Messungen, Kommunikations- und Koordinationsvermögen, eine eigenständige und lösungsorientierte Arbeitsweise. Vorausgesetzt wird eine abgeschlossene Promotion im Bereich atmosphärische Chemie oder Physik, Umweltchemie, Physik, Chemie, Erdsystemwissenschaften, oder Ingenieurswissenschaften. Bewerbung Die Universität Bayreuth strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und bittet daher Frauen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden) senden Sie bitte ausschliesslich per E-Mail in Form einer einzigen PDF-Datei (max. 30 MB) bis zum 25.04.2020 an Prof. Dr. Anke Nölscher anke.noelscher@uni-bayreuth.de Verantwortlich für die Redaktion:
Please click here, if the Job didn't load correctly.







Please wait. You are being redirected to the Job in 3 seconds.