Visit www.acad.jobs with all Jobs for Academics!
                
Position: Wissenschaftliche/r Mitarbeitende/r
Institution: Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Department: Lehrstuhl für Mikroökonomik, insb. Energie- und Ressourcenökonomik
Location: Münster, Nordrhein‐Westfalen, Germany
Duties: Mitarbeit im vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekt „Pegasos“, das u.a. die politische Ökonomie eines Kohleausstiegs untersucht. Die Bereitschaft zur Promotion und die Teilnahme an Doktorandenkursen werden vorausgesetzt; die Promotion wird unterstützt
Requirements: ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Studium der Volkswirtschaftslehre, der Wirtschaftsmathematik oder eine vergleichbare Qualifikation. Vertiefte Kenntnisse der Mikroökonomik, vorzugsweise Umweltökonomik und/oder politischer Ökonomie ist erforderlich. Weiterhin wird die Bereitschaft, sich methodisch fortzubilden erwartet. Erfahrungen in theoretischer Argumentation (z.B. im Rahmen der Masterarbeit) sind von Vorteil
   
Text: Zum Inhalt Zur Hauptnavigation Zur Zielgruppennavigation Zur Subnavigation Westfälische Wilhelms-Universität Münster News Studium Lehrstuhl Publikationen Projekte Bildmaterial Experimente de en Startseite News Stellenausschreibung 20.11.2019 - 07:36 | Ulrike Mink Stellenausschreibung WMA, TV-L 13, 75%, befristet bis 28.02.2023 Im Fachbereich 4 Lehrstuhl für Mikroökonomik, insb. Energie- und Ressourcenökonomik, der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (Professor Dr. Andreas Löschel) ist ab dem 01.03.2020 befristet bis zum 28.02.2023 eine Stelle mit Dreiviertel der regelmässigen Arbeitszeit einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/ eines wissenschaftlichen Mitarbeiters Entgeltgruppe 13 TV-L zu besetzen. Die regelmässige Arbeitszeit beträgt bei Vollbeschäftigung zurzeit 39 Stunden 50 Minuten wöchentlich. Stellenbesetzungen werden grundsätzlich auch in Teilzeit vorgenommen, sofern nicht im Einzelfall zwingende dienstliche Gründe entgegenstehen. Aufgaben: Mitarbeit im vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekt „Pegasos“, das u.a. die politische Ökonomie eines Kohleausstiegs untersucht. Die Bereitschaft zur Promotion und die Teilnahme an Doktorandenkursen werden vorausgesetzt; die Promotion wird unterstützt. Anforderungen: ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Studium der Volkswirtschaftslehre, der Wirtschaftsmathematik oder eine vergleichbare Qualifikation. Vertiefte Kenntnisse der Mikroökonomik, vorzugsweise Umweltökonomik und/oder politischer Ökonomie ist erforderlich. Weiterhin wird die Bereitschaft, sich methodisch fortzubilden erwartet. Erfahrungen in theoretischer Argumentation (z.B. im Rahmen der Masterarbeit) sind von Vorteil. Wir bieten: Mitarbeit in einem jungen, kooperativen Team, aktive Einbindung in die Forschungstätigkeiten des Lehrstuhls, Möglichkeiten zur Umsetzung der Forschung in Drittmittelprojekten. Die WWU tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt. Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung (Lebenslauf, Zeugnisse, ein Beispiel einer wissenschaftlichen Arbeit (Bachelor- und Masterarbeit) in einem pdf-File bis zum 19.12.2019 an: chair.energy@wiwi.uni-muenster.de. www.energy.uni-muenster.de Anhang: stellenausschreibung_pegasos_31.10.19.pdf (213.88 KB) Kontakt Lehrstuhl für Mikroökonomik, insbesondere Energie- und Ressourcenökonomik Am Stadtgraben 9 48143 Münster Deutschland energy@wiwi.uni-muenster.de wissen. leben WWU Münster Index Sitemap Anmelden Impressum Datenschutzhinweis © 2019 Lehrstuhl für Energie- und Ressourcenökonomik
Please click here, if the Job didn't load correctly.







Please wait. You are being redirected to the Job in 3 seconds.