Visit www.acad.jobs with all Jobs for Academics!
                    
Position: W 3-Professur für Komplexe Datenverarbeitung in der Epidemiologie
Institution: Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Department: Medizinische Fakultät
Location: Heidelberg, Baden‐Württemberg, Germany
Duties: Der Schwerpunkt der Professur liegt im Sinne der Etablierung einer erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Medizinischer Fakultät Mannheim und DKFZ in der Zusammenführung von biomedizinischer Datenverarbeitung und Epidemiologie. Zur Weiterentwicklung epidemiologischer Forschungsansätze im Umfeld einer klinisch und translational ausgerichteten universitären Medizin soll der/die Bewerber/in umfangreiche Erfahrungen in Design, Entwicklung, Integration und Betrieb von föderierten IT-Infrastrukturen, Datenmanagement-Architekturen sowie Datenanalyseplatt-formen im Gesundheitswesen aufweisen und darstellen können
Requirements: Voraussetzungen für die Bewerbung sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, die Promotion sowie nach § 47 Abs. 2 Landeshochschulgesetz die Habilitation, die erfolgreich evaluierte Juniorprofessur oder eine vergleichbare wissenschaftliche Qualifikation. Über die fachliche Expertise hinaus wird eine ausgeprägte didaktische Kompetenz ebenso erwartet wie Kooperations- und Führungsfähigkeit, Integrationskraft bei der weiteren Ausgestaltung des Modellstudiengangs MaReCuM und Engagement in der akademischen Selbstverwaltung
   
Text: W 3-Professur für Komplexe Datenverarbeitung in der Epidemiologie An der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine W 3-Professur für Komplexe Datenverarbeitung in der Epidemiologie zu besetzen. Die Professur vertritt das Fach in seiner gesamten Breite in Forschung und Lehre und wird mit der Leitung der Abteilung für komplexe Datenverarbeitung in der Epidemiologie am Heinrich-Lanz-Zentrum für Digitale Gesundheit (HLZ) der Medizinischen Fakultät Mannheim betraut. Die Besetzung erfolgt auf der Basis des Struktur- und Entwicklungsplans der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg, der für das HLZ auch eine institutionelle Verbindung zum Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (ZI) vorsieht sowie zur fortgesetzten Stärkung der Zusammenarbeit mit dem Deutschen Krebsforschungszentrum Heidelberg (DKFZ). Der Schwerpunkt der Professur liegt im Sinne der Etablierung einer erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Medizinischer Fakultät Mannheim und DKFZ in der Zusammenführung von biomedizinischer Datenverarbeitung und Epidemiologie. Zur Weiterentwicklung epidemiologischer Forschungsansätze im Umfeld einer klinisch und translational ausgerichteten universitären Medizin soll der/die Bewerber/in umfangreiche Erfahrungen in Design, Entwicklung, Integration und Betrieb von föderierten IT-Infrastrukturen, Datenmanagement-Architekturen sowie Datenanalyseplatt-formen im Gesundheitswesen aufweisen und darstellen können. Projekterfahrung aus der Entwicklung interoperabler Methoden und IT-Lösungen für die medizinische Forschung stellt eine weitere Kernanforderung dar. Besondere Betonung liegt auf dem datenschutzkonformen Management für die Analyse heterogener multizentrischer Daten sowohl aus der klinischen Versorgung als auch aus krankheitsbezogenen Spezialdokumentationssystemen und/oder wissenschaftlichen Datenquellen. Entsprechend ist ein fundierter Hintergrund und ausgeprägtes Interesse an der Verarbeitung und Analyse komplexer und grosser Datenmengen (Big Data) erforderlich. Kenntnisse und Erfahrung im Umgang mit biomedizinischen Kontextdaten aus Biobankproben sind wünschenswert. Als Abteilung des Heinrich-Lanz-Zentrums für Digital Health (HLZ) soll sich die W 3-Professur für Komplexe Datenverarbeitung in der Epidemiologie intensiv in die Forschungsschwerpunkte der Fakultät einbringen. Eine Stärkung der engen Zusammenarbeit mit der Fakultät für Mathematik und Informatik und dem interdisziplinären Zentrum für wissenschaftliches Rechnen (IWR) wird begrüsst. Eine Zusammenarbeit mit dem Heidelberger universitären Rechenzentrum (URZ) bei der Entwicklung des universitären Datenmanagements wird gewünscht. Die W 3-Professur soll sich in angemessenem Umfang an der Lehre im Fach Medizinische Informatik innerhalb des Mannheimer Reformierten Curriculums für Medizin (MaReCuM) für Studierende der Humanmedizin einschliesslich der assoziierten Masterstudiengänge beteiligen. Daneben ist eine Beteiligung am Bachelorstudiengang „Medizininformatik“ und am Masterstudiengang „Informatik“ mit Schwerpunkt „Medizinische Informatik“ wünschenswert, die von der Hochschule Mannheim gemeinsam mit bzw. mit Unterstützung durch die Medizinische Fakultät betrieben werden. Voraussetzungen für die Bewerbung sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, die Promotion sowie nach § 47 Abs. 2 Landeshochschulgesetz die Habilitation, die erfolgreich evaluierte Juniorprofessur oder eine vergleichbare wissenschaftliche Qualifikation. Über die fachliche Expertise hinaus wird eine ausgeprägte didaktische Kompetenz ebenso erwartet wie Kooperations- und Führungsfähigkeit, Integrationskraft bei der weiteren Ausgestaltung des Modellstudiengangs MaReCuM und Engagement in der akademischen Selbstverwaltung. Die Stelle steht unbefristet zur Verfügung. Bei Erfüllung der allgemeinen beamten- und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen erfolgt die Berufung in das Professorenamt in der Regel direkt in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit. Die Universität Heidelberg strebt eine Erhöhung des Anteils an Professorinnen an und fordert daher insbesondere qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehin-derte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind entsprechend der Bewerber-Leitfaden Formatvorlage und dem Bewerber-Formblatt der Medizinischen Fakultät Mannheim für W 3-Professuren (s. https://www.umm.uni-heidelberg.de/karriere/berufung) bis zu 4 Wochen nach Erscheinen dieser Anzeige an Herrn Prof. Dr. med. Sergij Goerdt, Dekan der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg, Universitätsmedizin Mannheim, 68135 Mannheim zu richten.
Please click here, if the Job didn't load correctly.







Please wait. You are being redirected to the Job in 3 seconds.